Sechster Projektaufruf - Reichen Sie jetzt Ihre Projektbewerbung ein!

vom 02. Oktober bis 08. Januar
um Fördermittel bewerben!

Start

Projektauswahlverfahren

Die Mitglieder des Auswahlausschuss der LEADER-Aktionsgruppe entscheiden über die Projekte, die initiiert oder finanziell unterstützt werden. Die Anwendung des Bewertungsbogens und die dabei festgestellte Punktzahl je Vorhaben führen zu einem Ranking der Vorhaben, dies sind die Auswahlkriterien. Die Vorhaben werden sodann in der Reihenfolge des Rankings und unter Beachtung des ausgelobten Mittelvolumens durch Beschluss vom Auswahlausschuss ausgewählt. Dies bedeuted, dass die Fördermittel nun für das Vorhaben geblockt sind und von diesem abgerufen werden können. Anschließend wird die Liste der ausgewählten Projekte an die zuständige Fördermittel-Bewilligungsstelle weitergeleitet, weil diese ab diesem Zeitpunkt das weitere Verfahren übernimmt. 

Die vom Auswahlausschuss ausgewählten Projekte haben sechs Monate Zeit um bei der Bewilligungsstelle, zumeist dem Regierungspräsidium Karlsruhe oder der L-Bank in Stuttgart, einen formellen Antrag mit allen notwendigen Anlagen einzureichen.  Die Antragsformulare unterscheiden sich von dem Formblatt zum Projektaufruf je nach entsprechender Förderrichtlinie und werden von der LEADER-Geschäftsstelle zur Verfügung gestellt. Die Bewilligungsstelle prüft die detaillierten Anträge auf formale Aspekte und Förderfähigkeit. Sollte innerhalb dieser sechs Monate kein Antrag gestellt werden, verfällt die positive Auswahlentscheidung des Auswahlausschusses. Ziehen ausgewählte Projekte ihre Bewerbung zurück und stellen keinen Antrag auf Förderung, rücken die im Ranking nächstplatzierten Projekte nach. Dieses Nachrückprinzip gilt bis zum nächsten Projektaufruf. Nicht ausgewählte Projekte können sich jederzeit wieder bei einem der nächsten Projektaufrufe bewerben. Sollte die Mindestpunktzahl nicht erreicht worden sein, ist jedoch eine Überarbeitung des Konzeptes notwendig. 

Erst wenn ein positiver Zuwendungsbescheid der zuständigen Stelle vorliegt, kann mit der Umsetzung begonnen werden. Der Auswahlprozess bis hin zum Zuwendungsbescheid kann aufgrund seiner Komplexität einige Zeit in Anspruch nehmen. Dies sollte bei der zeitlichen Projektplanung berücksichtigt werden. 

Weitere Informationen für Projektträger sind in einem Merkblatt zusammengestellt.Die LEADER-Geschäftsstelle unterstützt die Projektträger auf dem Weg zur Umsetzung ihres LEADER-Projektes. Dazu gehört auch ein transparenter Informationsfluss zwischen dem Auswahlausschuss, Arbeitsgruppen, Projektträgern und den Menschen in der Region.

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Leitung der Geschäftsstelle
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden