Sechster Projektaufruf - Reichen Sie jetzt Ihre Projektbewerbung ein!

vom 02. Oktober bis 08. Januar
um Fördermittel bewerben!

Start

Projektaufruf

Innerhalb der LEADER-Förderung ist das Einreichen einer offiziellen Projektbewerbung an einen Projektaufruf der Lokalen Aktionsgruppe gebunden. In der LEADER-Region Kraichgau werden die Details für einen Aufruf zwei bis drei Mal pro Jahr durch das Auswahlgremium festgelegt. Sobald ein Aufruf veröffentlicht wird, machen wir dies an dieser Stelle sowie über die Amtsblätter der Mitgliedskommunen und weitere Medien bekannt. Entsprechende Aufrufe sind in der gesamten Förderperiode bis Ende 2020 regelmäßig vorgesehen. Interessierte Projektträger werden grundsätzlich gebeten, vor der Einreichung einer Bewerbung mit der LEADER Geschäftsstelle Kontakt aufzunehmen, um die grundsätzliche Förderwahrscheinlichkeit abzustimmen.

Es können innovative und neuartige Projekte von Kommunen, Unternehmen, Vereinen und auch Einzelpersonen im Aktionsgebiet gefördert werden, die sich an den Zielen des regionalen Entwicklungskonzeptes orientieren. Die Projekte können z.B. aus den Bereichen Tourismus, regionale Wertschöpfung, Integration, Soziokultur, Demografie, Jugend oder Energie- und Ressourceneffizienz kommen. Auch Vorhaben aus dem Bereich Kunst und Kultur und Landschaftspflege können gefördert werden. Die eingereichten Projekte dürfen noch nicht begonnen worden sein, müssen aber bereits einen vorangeschrittenen Planungsstand aufweisen, um die weiteren zeitlichen Rahmenbedingungen erfüllen zu können. Die Projektbewerbungen werden vom gewählten Auswahlgremium nach einem transparenten und überprüfbaren Auswahlverfahren anhand objektiver Bewertungskriterien beurteilt, entsprechend ausgewählt und beschlossen.

Details zum sechsten Projektaufruf vom 02. Oktober 2017:

Handlungsfelder: Der Projektaufruf umfasst alle Handlungsfelder des regionalen Entwicklungskonzeptes ohne Einschränkungen (Vorhaben zur Unterstützung der "Kulturlandschaft Kraichgau", "Lebendigen Kraichgauorten" oder der "Kreativen Kraichgaujugend").

Höhe des EU-Fördermittel-Budgets: 500.000 € EU-Mittel, hinzu kommen Landesmittel im entsprechenden Förderverhältnis. Vorbehalt: Der Haushalt für das Jahr 2018 des Landes wird voraussichtlich erst Anfang 2018 beschlossen. Wir weisen deshalb darauf hin, dass die zur Inanspruchnahme der genannten EU-Mittel erforderlichen korrespondierenden Landesmittel unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Entscheidung des Landtages stehen. Erst nach der Verabschiedung des Haushaltes durch den Landtag steht fest, ob diese Fördermittel tatsächlich bereitgestellt werden können.

Bagatellgrenze: 5.000 € Fördersumme bzw. nach Regelung der Landesrichtlinie

Obergrenze der förderfähigen Kosten (netto) / Projekt: 600.000 €

Stichtag zur Einreichung der Projektanträge: Montag, der 08. Januar 2018 bei der LEADER-Geschäftsstelle

Voraussichtlicher Auswahltermin durch das Auswahlgremium: Donnerstag, der 22. Februar 2018

 

Bewerbungen können jederzeit unabhängig von einem Aufruf vorbereitet werden. In unserem Downloadbereich finden Sie das Bewerbungsformular, sowie Informationen zu den Bewertungskriterien. Auskünfte, welche Anlagen für spezifische Vorhaben notwendig sind, erteilt die LEADER Geschäftsstelle

Stellen Sie uns bereits jetzt Ihre Idee vor, damit wir gemeinsam die Fördermöglichkeiten besprechen können. Besonders wenn Sie eine Umsetzung Ihres Projekts in 2018 anstreben, sollten Sie jetzt schon mit uns Kontakt aufnehmen. Dies gilt aktuell besonders für Bauvorhaben, die erfahrungsgemäß eine längere Planungs- und Vorlaufzeit benötigen.

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

INFORMATIONEN

Ihre Informationen werden vertraulich behandelt und nicht ohne Zustimmung von Ihnen im Internet oder im Rahmen von Bürgerversammlungen veröffentlicht. Alle Projektvorschläge werden im Rahmen der Vereinsarbeit besprochen.

MEIN INNOVATIVES PROJEKT: 

  • fördert unternehmerische oder touristische Zwecke
  • unterstützt Landschaftspflege und Naturschutz
  • erhöht die Lebensqualität in meiner Kommune oder Region und unterstützt Gleichstellung und Bürgerbeteiligung
  • steuert Ideen für kreative Jugendliche bei

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Leitung der Geschäftsstelle
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden